US-Studie: Mit Stammzellen gegen Haarausfall

US-Studie: Mit Stammzellen gegen Haarausfall

US-Wissenschaftler haben die Wirksamkeit menschlicher Stammzellen gegen genetisch bedingten Haarausfall erforscht. Mit Erfolg. Allerdings wurde bislang nur an Mäusen getestet.

Viele Männer treibt der Gedanke an eine Glatze zur Verzweiflung. Verantwortlich für lichter werdendes Haar ist das Stoffwechselprodukt Dihydrotestosteron, kurz DHT. Je mehr Testosteron in DHT umgewandelt wird, desto schneller beginnt bei genetischer Veranlagung der Haarausfall. US-Forschern ist nun ein Durchbruch in der Erforschung des männlichen Haarausfalls gelungen.

Wissenschaftler des Sanford Burnham Prebys Medical Discovery Institute in San Diego haben eine Methode entwickelt, um Haare durch die Haut von Mäusen sprießen zu lassen. Sie nutzten dazu menschliche Stammzellen, die sich noch im Entwicklungsstadium befinden. Diese wurden mit der Hilfe eines künstlichen 3D-Zellträgers mit Zellen in der Haut von Mäusen kombiniert. Das Ergebnis: Den Mäusen wuchs natürlich aussehendes zusätzliches Haar durch die Follikel der Haut.

Die Forscher erklärten, dass sie damit eine kontrollierte Methode gefunden haben, natürlich durch die Haut wachsendes Haar zu entwickeln. Denn menschliche Zellen sind in endloser Anzahl im Körper vorhanden. Die nötigen menschlichen Stammzellen kann man bei einer einfachen Blutabnahme gewinnen. Die Forscher wollen die gleiche Methode bald auch bei Menschen anwenden.

Behandlungen

    KÖ-MEN'S News

    • Faltenbeseitigung
      Der KÖ-MEN‘S Faltenrechner - Was kostet eigentlich eine Faltenunterspritzung? Wir verraten es Ihnen – mit dem KÖ-MEN‘S Faltenrechner. Sie stören Ihre Zornesfalte, Krähenfüße oder hängenden Mundwinkel und Sie wünschen sich eine Verbesserung? Die Fachärzte der KÖ-MEN‘S verhelfen Ihnen mit einer Injektionstherapie wieder zu einem frischen und jugendlicheren Aussehen. Doch was kostet eine solche Verjüngungskur? Diese Frage beantwortet Ihnen schnell… mehr
    • Faltenbeseitigung
      Gynäkomastie: Brustkorrektur bei Männern - Die Zeiten, in denen Schönheitsoperationen als „Frauensache“ gelten, sind längst vorbei. Selbst Brustkorrekturen beim Mann sind mittlerweile selbstverständlich. Eine Gynäkomastie… mehr
    • Faltenbeseitigung
      KÖ-FACIAL: Hightech trifft Hautpflege - Ein Facial ist Frauensache? Von wegen. Denn über eine Verjüngungskur durch ein KÖ-FACIAL freut sich auch Männerhaut. Zahlreiche Frauen schwören… mehr
    • Faltenbeseitigung
      Raus aus dem Schatten: Augenringe effektiv behandeln - Dunkle Ringe unter den Augen sind häufig, aber eben nicht immer die Folge von Müdigkeit, Schlafmangel oder Stress. Auch andere… mehr
    • Faltenbeseitigung
      Patienten legen Wert auf den Facharzttitel - Eine Statistik der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) zeigt, dass nicht-invasive Eingriffe wie Faltenunterspritzungen (39,4 Prozent) an der Spitze… mehr
    • Faltenbeseitigung
      Markante Gesichtszüge durch eine Jawline-Unterspritzung - Eine ausgeprägte Kieferpartie verleiht den Gesichtszügen Definition und eine markante Optik. Männer, deren Kieferpartie von Natur aus nicht sonderlich ausgeprägt… mehr

      Bekannt aus:

      KÖ-HAIR bei Pro 7
      KÖ-HAIR bei RTL
      KÖ-HAIR bei BILD
      KÖ-HAIR im Morgenmagazin
      KÖ-HAIR bei N24
      KÖ-HAIR in der Süddeutschen Zeitung
      KÖ-HAIR bei BUNTE

      Vertrauen & Sicherheit

      KÖ-MEN'S GmbH

      Fachklinik für Plastische Chirurgie
      Königsallee 60E
      40212 Düsseldorf

      Kontaktieren Sie uns

      *Pflichtfelder ausfüllen

      © 2019 KÖ-MEN'S GmbH
      Folgen Sie uns auf: